, Pesche Leuenberger

Zytturm Triathlon in Zug

Sonntag, 18. Juni 2017 Wechselzone Zug. In wenigen Minuten startet der Zytturm Triathlon. Dem einen oder anderen Teilnehmer erscheint doch die Distanz der Schwimmbojen ausserordentlich weit auseinander. Starker Wind herrscht auch hier am Zugersee. Unser Team hat auch hier zwei Trümpfe an der Startlinie. Zum einen Sandra Schöni auf der Short Distance und zum anderen Markus Huber auf der olympischen Distanz.
Und beim schwimmen sollten sich doch die bösen Vorahnungen dann zeitlich auch bestätigen. Anscheinend waren die Bojen nicht oder nur schlecht befestigt. Munter trieben diese mit dem Wind immer weiter Richtung See, die Schwimmer immer einige Meter zurück. Bei diesen Bedingungen waren die guten Schwimmer im Vorteil. Zeiten von über einer Stunde für die 1500m waren Tatsache.
Sandra startete nach langer Verletzungspause über die Short Distance. Ihr gelang ein sehr gutes Resultat auch wenn sie auf dem abschliessenden Lauf noch nicht zu ihrer 100% Zufriedenheit attackieren konnte. Wir gratulieren zum 3. Rang.
Markus ist auf seinem Way to Ironman Switzerland ebenfalls in Zug anngekommen. Markus überzeugte ebenfalls. Bei der ersten Disziplin platzierte er sich trotz einiger 100 Zusatzmeter als sehr guter Schwimmer weit vorne. das Velofahren war mit der Bise sehr hart, aber hier verfügt Markus bereits über eine  sehr gute Form was sich auch mit der 7 besten Abschnittszeit bestätigte. Beim abschliessenden Lauf war er mitseiner Leistung noch nicht 100% zufrieden, aber noch bleiben ja einige Wochen bis Zürich.
Chapeaux denn beiden zur tollen Leistung in Zug.