, Pesche Leuenberger

70.3 Ironman in Rapperswil

Ernsteinsatz fürs Team Jeaninne/Mänu in der Rosenstadt Rapperswil. Anlässlich des 70.3 Ironman wollen die zwei mal schauen wie der Formstand im Hinblick auf die Saisonhighlights in Thun bzw. in Zürich so steht.
Leider waren die beiden so schnell unterwegs das es der Redaktion nicht gelungen ist ein Föteli von unterwegs zu schiessen.
Beim Interview gleich nach dem Finish meinte Jeaninne das sie mit dem Rennen sehr zufrieden ist. Vorallem der umstand das sie das erste mal überhaupt denn Halbmarathon durchgelaufen ist ist sehr bemerkenswert. Jeaninne finisht ihren Ironman 70.3 in der Zeit von 5:37:31 im 25. Rang. Jeaninne, herzliche Gratulation. Wir wünsche weiterhin gute Trainings und das die Form bis im August TOP ist.

Unser Tri Kollege Mänu sucht sich jeweils anhand des 100jährigen Wetterkalenders seine Renneinsätze aus. Er versucht immer das er einen der heissesten Tage im Jahr für seine Renneinsätze erwischt. Auch in diesem Jahr hatte er wieder Glück und er holte denn Jackpot mit 31Grad gemessen um 14:15Uhr in der Altstadt von Rapperswil. 
Mänu zeigt ein gutes Rennen. Vorallem im schwimmen und auf dem Velo ist die Form schon sehr gut. Er erreicht das Ziel in de Top Zeit von 4:41:02 im 38. Rang. Mänu, das passt. Weiterhin gute Vorbereitung auf Deinen Ironman!

Das Team findet ihr habt Euch bemerkenswert geschlagen. Gratulation.