, Pesche Leuenberger

Grosseinsatz am GP von Bern

Bern läuft...33'000 Läufer nehmen die verschiedenen GP Strecken am Samstag unter die Laufschuhe. Ebenfalls eine beachtlich grosse Gruppe vom Tri Team ist dabei. Die Gladiatorinnen und Gladiatoren der Neuzeit waren sehr gespannt ob die Basis für eine gute Ausdauer denn nun im Winter gut gelegt wurde. Um es vorneweg zu nehmen: Dank unseren Mädels hat das Tri Team Emmental nun bereits 4 Podestplätze auf dem Konto. Sonja läuft am GP unglaublich souverän in der Zeit von 1:08:16 auf Rang 2. Sonja wir sind beeindruckt, gratulieren und fragen uns immer warum das joggen bei Dir so locker aussieht :-)

 

Die Leistung der Herren ist ebenfalls bemerkenswert. Pöilu läuft ganz vorne im Feld. Er ist meistens alleine unterwegs. Er läuft die 10 Meilen in der Top Zeit von 56.28 und erreicht dabei Rang 15! Pöilu das ist für uns schon nahe an der Weltklasse! Wir ringen schon beim Gedanken so schnell zu laufen nach Luft.

Christof absolviert seinen ersten Einsatz im schwarzen Shirt mit dem weissen Logo. Nach sehr langer Verletzungspause gelingt ihm ein sackstarkes Rennen. In 1:03:57 klassiert er sich in der Rangliste ganz weit vorne. Wir sind gespannt was da im nächsten Jahr möglich sein wird!

 

Gar nicht Freude an seiner Leistung hatte Tiger-Simu. Schlechte Beine am Tag X war sein Kommentar. Wir meinen aber 1:10:18 erreicht man nicht einfach so im vorbeigehen, da ist trotz aller Enttäuschung viel Schweiss dahinter. Und selbst König Haile hatte im Alter von ü40 immer öfter einen "jour sans" zu melden. Simu nächstes Jahr zählen wir wieder auf Dich und sind überzeugt das Du die Strecke wie eine Gazelle rockst!

 

Am Altstadt GP startet das gesamte Juniorinnen Team. Für die einen der Ladys schon beinahe Routine für die anderen eher eine neue Erfahrung. Top motiviert und vorbereitet stellten sie sich der Herausfordrung. Die Leistung darf uns wirklich Freude und auch Stolz machen!
Ramona hat es geschafft sehr konstant zu laufen. Sie kennt ihre Grenzen sehr gut und kann ihre Möglichkeiten in meinen Augen extrem gut nützen. Der 13. Rang in der Zeit von 21:49 hat mich dann schon ein bisschen überrascht.

 

Una unsere Triathletin für die letzten Kilometer kennt ihre Grenzen noch wenig. Sie ist die grösste Kämpferin im Team. Sie überrascht mich immer wieder. Immer wenn ich denke jetzt gehts wohl nicht mehr lange...bis zur Erschöpfung, stellt Una eine neue Bestzeit auf :-) Una das machsch Du sehr guet! Una rockt denn Altstadt GP in der Zeit von 27:22 und klassiert sich in der u18 Rangliste weit vorne!

 

Ein wirklich tolles Rennen läuft Anna. Sie hat von allen am meisten überrascht. Anna gelingt es es sehr gutes Tempo anzuschlagen und dieses auch durchzuziehen. Anna das war wirklich sehr gut. Bleib geduldig, dann wird das richtig gut mit dem Triathlon! Anna ist 26:54 unterwegs und klassiert sich ebenfalls weit vorne in der u16 Rangliste. Leider ist Anna sogar für die Fotografen zu schnell unterwegs. Es gelingt keinem einzigen ein Föteli von ihr zu schiessen :-)

 

Drei Podestplätze hat sie in diesem Jahr schon erreicht...ob es wohl zu Nummer vier reicht in diesem Jahr? Immerhin ist in Bern die Spitze der nationalen Läuferinnen am Start...Meret zeigt ebenfalls ein grosses Rennen. Sie kann die Taktik sehr gut umsetzten. Es gelingt ihr die angeschlagene Pace durchzuziehen und kann bereits sehr gut mit dem Tempo spielen. Auch Du Meret hast uns sehr überrascht mit Deiner Leistung. Rang 5 in der Zeit von 19:51. Und langsam mache ich mir wirklich Sorgen wie lange ich da noch mithalten kann ;-)

 

Ebenfalls auf der kurzen Distanz war El Chefe unterwegs. Der Kopf hattte grosses im Sinn. Beine, Herz und Lunge fanden an einem sonnigen, angenehm warmen Frühlingstag gibt es noch kuuler Sachen als durch Bern zu joggen. Die Hoffnung stirbt zuletzt...u irgendeinisch fingt ds Glück eim :-) --> nenei, so schlimm wars dann auch wieder nicht.