, Pesche Leuenberger

Ironman Switzerland Zürich

Hier die 11 Stunden von Markus auf eine Minute reduziert :-)
Herzliche Gratulation: YOU ARE AN IRONMAN! Willkomen bei den Ironman's :-)

 

Mit grossem Respekt vor dieser Herausvorderung, bereitete ich mich in den letzten Monaten auf meinen ersten Ironman vor. Motiviert und guter Dinge, startete ich letzten Sonntag frühmorgens in das Rennen. Dank des "Rolling Swim Start" war das Gedränge beim Start überschaubar und so fand ich rasch meinen Rhythmus und konnte das eingeschlagene Tempo auf der ganzen Schwimmstrecke durchziehen. Als Zwölfter in meiner Alterskategorie war der Start doch äusserst gut gelungen und nahm so den Radsplit topmotiviert in Angriff. Mit einem 36km/h Schnitt trug mich mein neuer Flieger in 2:30h über die erste Runde. Ich wusste, diese Geschwindigkeit kannst du in der zweiten Runde nicht bis zum Ende durchziehen und nahm etwas Tempo raus. Auf Platz 17 liegend wechselte ich auf meine Paradedisziplin ;-). Die Vorstellung jetzt einen Marathon über 42,195 Kilometer laufen zu müssen, war in Distanz und Dauer kaum denkbar. Einfach anfangen..........ich wartete und wartete , aber der Mann mit dem Hammer kam nicht ;-)........ irgendwann war es geschafft und ich durfte mit dem vierten Rundenbändchen am Arm in den Zielkanal einbiegen. Ein unglaublicher Moment, für den sich das Training und die harte Arbeit der letzten Monate gelohnt haben. Nach 11 Stunden und 7 Minuten auf Platz 23 erreichte ich als IRONMAN das Ziel.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ebenfalls am Start in Zürich war Sandra Schöni. Leider vertrat sie sich Tage vor dem Start beim Lauftraining denn Fuss. Die Schmerzen wurden nicht weniger, trotzdem stand Sandra am Start und absolvierte die ersten zwei Disziplinen als langes Training, beendete den Ironman nach absolvieren der Velostrecke. Kopf hoch Sandra, das wird wieder! Wir wünschen Dir gute Besserung.