, Pesche Leuenberger

Ironman 70.3 Rapperswil

Nach hartnäckiger Verletzung ist nun endlich unser Jungspunt Mänu Bertschi wieder Fit u zwäg. Nach seinem Sieg am Aquathlon Burgdorf sind seine sämtlichen Zweifel Makulatur und er startet am Ironman 70.3 in Rapperswil. Mänus Sorgen sind unbegründet seine Sahnedisziplin Schwimmen würde wegen der tiefen Wassertemperatur durch ein Jogging Ründeli ersetzt. Das Wasser ist mit 14.9 Grad doch mehr als 1 Grad über der Mindesttemperatur. Alles voll easy!
Mänu beginnt stark und ist sehr schnell im Wasser! Er ist nach der Auftaktdisziplin in den Top 5 klassiert.
Auch auf dem Velo gelingt es Mänu eine hohe Pace auf den Asphalt zu legen. Mit einer Zeit von 2:30 Stunden ist Mänu noch immer ganz vorne mit dabei.
Auf dem Halbmarathon machen sich nun aber die fehlenden Laufkilometer erbarmungslos bemerkbar. Mänu verliert noch einige Ränge, klassiert sich aber trotzdem im grossartigen 29. Rang in einer Zeit von 4:43:29.
Mänu meinte nach dem Rennen: Am loufe muess ig scho no schaffe aber es isch emu schärzfrei gange.--> Mänu das freut uns! Wir gratulieren zum tollen Resultat.