, Anita Ingold

Bericht Trainingslager Spanien vom 03.04.-12.04.2015

Nach etlichen Jahren organisierte der Schwimmclub Burgdorf (SCBU) wieder ein eigenes Trainingslager. Unter der kompetenten Leitung von Andreas Oberhänsli fuhren 20 Schwimmerinnen und Schwimmer (davon waren 2 Mädchen vom SK Langnau und 1 Mädchen von OW88 mit dabei) mit 3 Trainern und einer Trainerin des SCBUs nach Girona, Spanien. Wir wurden von den Chauffeurs des Carunternehmens Gast Reisen mit einem komfortablen Car hingeführt.

Das Hotel war angenehm, das Essen hervorragend und in genügender Menge vorhanden. In 15 Minuten erreichten wir zu Fuss vom Hotel aus die Sportanlagen des lokalen Sportvereins GEiEGs. Dazwischen befand sich noch ein grosses Einkaufszentrum, was sehr praktisch war. Die Sportanlage besteht unter anderem aus einem Hallenbad (25m) und einem 50m Freibad, das im Winter mit einem Glasdach zugedeckt wird.

Uns standen jeden Tag 3 Bahnen im überdeckten Freibad zur Verfügung. Somit konnten wir am Morgen von 09.00-11.00 Uhr und am Nachmittag von 15.30-17.30 Uhr super trainieren. Vor und nach den Trainings turnten alle zusammen ein/aus und arbeiteten an ihrer Beweglichkeit. Auch mussten alle Tage Liegestütze gemacht werden. Die Schwimmer und Schwimmerinnen, wie auch die Trainer waren zur rechten Zeit am rechten Ort, so dass immer pünktlich mit dem Trainieren, Essen, Laufen, Schlafen? begonnen werden konnte. Andreas hat das Trainingslager toll organisiert, es hat alles super geklappt, die Trainer waren gut vorbereitet und bemühten sich, die Trainings abwechslungsreich zu gestalten.

Allen Trainern, Schwimmerinnen und Schwimmern, vor allem Andreas Oberhänsli, ein herzliches Dankeschön! Es war ein cooles Trainingslager. Wir hoffen, dass es im 2016 auch wieder eines geben wird.

Anita Ingold