, Claudia Fahlbusch

Schwimmen, bis es dunkel wird

4. Long Distance Contest im Hallenbad Burgdorf

Der Schwimmclub Burgdorf glänzte am Long Distance Contest mit guten Leistungen seiner Mitglieder. (Foto: Claudia Fahlbusch)

 

Am Samstag, 17. Januar 2015, fand im Hallenbad Burgdorf der 4. Long Distance Contest statt. Knapp 100 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 12 Vereinen traten an und schwammen fast bis Mitternacht.

Organisiert wurde der 4. Long Distance Contest wie immer vom Schwimmclub Burgdorf (SCBU). Er hat den Wettbewerb ins Leben gerufen – als einzigen seiner Art. Geschwommen werden Distanzen zwischen 400 und 3000 Metern; startberechtigt sind auch Fitness-Schwimmerinnen und -Schwimmer. Einige ergriffen denn auch spontan die Gelegenheit und meldeten sich kurz vor Beginn des Wettkampfs noch an. Dieser startete erst kurz nach 17 Uhr, damit der Hallenbadbetrieb für das Publikum möglichst lang aufrechterhalten werden konnte.

Gute Leistungen der Burgdorfer und Burgdorferinnen

Knapp 100 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 12 Vereinen standen am 17. Januar 2015 im Verlauf des Abends auf den Startblöcken. Der Schwimmclub Burgdorf zeigte sich zufrieden mit den Leistungen seines Teams: Alle konnten sich gegenüber dem Vorjahr verbessern, und in einigen Kategorien war der SCBU ganz vorne dabei.

Zwei neue Schweizer Rekorde

Für Rekordzeiten sorgte Julien Baillod vom SC Uster Wallisellen bei den Herren in der Kategorie «Masters» (35-39): Mit Zeiten von 16:43.47 min. für 1500 sowie 8:41.99 min. für 800 Meter Freistil stellte er zwei neue Schweizer Rekorde auf.

Claudia Fahlbusch

Zur Bildergalerie