> Zurück

70.3 Ironman Kraichgau

Pesche Leuenberger 02.06.2018

Die Startliste am diesjährigen 70.3 Ironman in Kraichgau durfte sich auch in diesem Jahr sehen lassen. Lauter Top Cracks standen an der Startlinie des 70.3 Ironman. Da waren also Patrick Lange, Jan Frodeno, Mänu Bertschi, Andi Böcherer um nur die bekanntesten der Athleten zu nennen am Start.

Die Region Kraichgau im Südwesten Deutschlands ist als Triathlon Hochburg bekannt. Das Land der tausend Hügel bietet alles: eine schöne Landschaft, anspruchsvolle Strecken und eine tolle Kultur.Am Renntag sind jeweils tausende Zuschauern entlang der Strecken anzutreffen. Sie machen den  IRONMAN 70.3 Kraichgau zu einer großartigen Erfahrung für jeden Athleten.

Wie eigentlich immer bei 70.3 Ironman oder Ironman Rennen lässt sich Mänu Bertschi vor der Anmeldung zum jeweiligen Rennen von denn Muotathaler Wetterpropheten beraten. Mänu schafft es wie wohl kein zweiter Triathlet auf dieser Welt immer denn wärmsten Tag des bisherigen Jahres für seine Rennen zu finden.

Mänu zeigte beim schwimmen eine tolle Leistung. Overall stieg es bereits als 26. aus dem Wasser. Ebenfalls auf dem Velo legte er eine beachtliche Pace auf die Strassen der Region Kraichgau. Das laufen war dann sehr schwierig. Mänu war lange verletzt und kämpfte während der Vorbereitung imm wieder mit Problemen am Unterschenkel. Aber Mänu ist ein grosser Kämpfer. Er finishte den 70.3 Ironman in 4:54:57 im 56. Rang. Mänu wir verneigen uns ob Deiner Leistung. Wir sind beeindruckt und gratulieren!

Favoriten unter sich!